Perspektivwechsel - ein Leuchtturm aus verschiedenen Ansichten

Supervision

Als systemische Supervisorin begleite ich Teams, Gruppen und Einzelpersonen beim Nachdenken über ihre (Zusammen-)Arbeit. Sie sind die Expert*innen Ihrer Arbeit. Was ich mitbringe, sind Methoden für die Entdeckung zusätzlicher Perspektiven und Handlungsoptionen sowie die Gestaltung eines sicheren Rahmens, in dem Wertschätzung, Ressourcenorientierung und eine konstruktive Herangehensweise gedeihen und es gelingt, auch „Schwieriges“ anzusprechen.

Ziel meiner supervisorischen Arbeit ist es, Sie darin zu stärken, die Aufgaben Ihres beruflichen Alltags erfolgreich zu meistern. Die Supervision ermöglicht es Ihnen, eine Vielfalt von beruflichen Themen und Prozessen zu reflektieren. So können Sie gleichzeitig die Qualität ihrer Arbeit sichern sowie die Zufriedenheit, Gesundheit und Motivation aller Mitarbeitenden fördern.

Die Supervision findet idealerweise in Präsenz statt, bei Bedarf auch gerne online.

Mögliche Themen und Anlässe für Supervision:

  • Rollenklärung im Team, Klärung von gegenseitigen Erwartungen und Wahrnehmungen
  • Stärkung der Zusammenarbeit und Kommunikation im Team
  • Gestaltung eines Übergangs / von Personalwechseln
  • Reflexion zur Bewältigung von herausfordernden / belastenden Situationen
  • Veränderung von Arbeits- und Kommunikationsabläufen, z.B. zur Qualitätssicherung
  • Aktive Gestaltung eines auf konstruktivem Austausch basierenden Organisations- und Managementprozesses
  • Spannungen oder Konflikte im Team
  • Veränderung von Dynamiken, die Stress erzeugen und Motivation ausbremsen
  • Abgrenzung und Prioritätensetzung bei Überlastung und hohem Anforderungsdruck von außen oder innen (z.B. moralischem Druck), burn-out-Gefahr
  • Klärung der gemeinsamen Ziele, Werte und Methoden der Arbeit
  • Gestaltung von Teamzusammengehörigkeit und -austausch bei Teams, die ganz oder teilweise dezentral / digital arbeiten
  • Ausgestaltung von Zusammenarbeit zwischen Haupt- und Ehrenamtlichen

Zielgruppen für Supervision

Teams, Abteilungen, Einzelpersonen etc. in sozialen Einrichtungen, Verwaltung, Verbänden, Unternehmen, Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen

Interessiert?

In einem Telefonat klären wir erste Fragen und vereinbaren ein Vorgespräch. Im Vorgespräch lernen Sie mich kennen und wir besprechen Ihren Anlass und Ihre Wünsche, sowie weitere Rahmenbedingungen. Die Ziele, die Sie mit der Supervision verfolgen, konkretisieren wir dann in der ersten Sitzung. Die Ziele sind Kernelement und Auftakt des Supervisionsprozesses.

Kontakt

Für die Supervision komme ich (im Großraum Berlin) zu Ihnen oder wir treffen uns in Räumlichkeiten in Berlin-Schöneberg (Julius-Leber-Brücke oder Kleistpark mit dem ÖPNV).

Offene Supervisionsgruppe für Lehrer*innen

Rahmen: offene Gruppe, monatliche Sitzungen á 90 Minuten, maximal 5 Teilnehmende
Nächste Termine 2024:
01.03., 05.04., 17.05.
Freitag 15.30 – 17:00 Uhr
Für die Teilnahme bitte vorher anmelden. Anmeldung für einzelne Termine möglich.

Kosten: Euro 25,- pro Person und Sitzung

Wo: Wildenbruchstraße, 12045 Berlin-Neukölln.

Die Arbeit in der Schule und die Rahmenbedingungen fordern alles – oder auch mehr – von Ihnen? In der Supervision können Sie auch Ihre Selbstfürsorge stärken, um weiter gute Arbeit zu leisten. In der Gruppe profitieren Sie gegenseitig von Ihren Erfahrungen und unterschiedlichen Perspektiven. Vertraulichkeit ist eine wichtige Grundregel für die Arbeit in der Gruppe.

Noch Fragen zu diesem Angebot? Dann schreiben Sie mir oder rufen Sie an.